Auswirkungen der Epilepsie bei Kleinkindern

Eine Epilepsie-Diagnose hat einschneidende psychische Auswirkungen, gekennzeichnet durch widersprüchliche, aufwühlende Gefühle. Zu wissen, welche Form der Krankheit genau vorliegt, ermöglicht zum einen dem Arzt, die bestmögliche Behandlung zu finden, zum anderen aber auch dem Betroffenen, die eigenen inneren Ressourcen zu mobilisieren, um sich mit der Krankheit auseinandersetzen zu können.

Wenn die Diagnose jedoch einem kleinen Kind gestellt wird, lässt sich ausmalen, dass von den psychischen Auswirkungen im Wesentlichen die Eltern betroffen sind. Eltern, die zunächst selbst Zeit brauchen, um die Diagnose zu verarbeiten. Erst dann können sie das Kind beruhigen, das die epileptischen Anfälle durchmacht, ohne noch in der Lage zu sein, das, wa