Erwachsen werden

Das erwach­sen Wer­den ist für alle Jugend­li­chen ein kom­ple­xes Gesche­hen, bei dem sie sich mit neu­en Rech­ten, aber auch mit neu­en Pflich­ten und Ver­ant­wort­lich­kei­ten aus­ein­an­der­set­zen müs­sen. Die Bedeu­tung des erwach­sen Wer­dens liegt weni­ger in einem Gewinn an Frei­heit als viel­mehr im Erwerb von Unabhängigkeit.

Für Men­schen mit Behin­de­rung stellt die­ser Über­gang daher eine noch grös­se­re Her­aus­for­de­rung dar. Häu­fig lei­den Kin­der mit Epi­lep­sie an beglei­ten­den Stö­run­gen oder Behin­de­run­gen; der Über­gang zum Erwach­se­nen­al­ter ver­pflich­tet die Fami­lie daher auch zu prak­ti­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Über­le­gun­gen für die Zukunft des jun­gen Menschen.

Unab­hän­gig­keit und Selbst­be­stim­mung sind sowohl für jun­ge Men­schen mit Epi­lep­sie als auch für deren Eltern von grund­le­gen­der Bedeutung.

Eine ent­spre­chen­de Beur­tei­lung muss zwar im Ein­zel­fall erfol­gen, eini­ge hilf­rei­che Aspek­te sei­en hier jedoch aufgegriffen:

Berufliche Erstausbildung

Nach Abschluss der Regel­schu­le müs­sen jun­ge Men­schen ihre beruf­li­che Erst­aus­bil­dung absol­vie­ren. Dies ist eine emo­tio­nal auf­wüh­len­de Pha­se, die eine erste Annä­he­rung an die Arbeits­welt mit sich bringt.

Nütz­li­che Infor­ma­tio­nen erhal­ten jun­ge Men­schen mit Behin­de­rung und ihre Eltern auch bei Pro Infirmis.

Mehr Infos

Arbeit

Die Suche nach einem Arbeits­platz ist ein wich­ti­ger, oft auch kom­pli­zier­ter Lebens­ab­schnitt. Für Epi­lep­sie-Betrof­fe­ne und ihre Eltern ist die­se Pha­se wahr­schein­lich noch stär­ker von Zwei­feln und Beden­ken geprägt.
Bis­wei­len pral­len Wün­sche und Ein­schrän­kun­gen auf­ein­an­der, was jedoch auch für eine Per­son mit Epi­lep­sie kein Hin­der­nis dar­stel­len darf, eine erfül­len­de beruf­li­che Tätig­keit zu finden.

Aus prak­ti­schen Grün­den, die mit der Arbeits­welt zusam­men­hän­gen, emp­feh­len wir auch hier die Unter­stüt­zung durch Pro Infirmis.

Mehr Infos

Sozialversicherungen

Die Web­sei­te der AHV/IV infor­miert umfas­send über Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten in fami­liä­ren Situa­tio­nen, in denen finan­zi­el­le Unter­stüt­zung erfor­der­lich ist.

Mehr Infos