Epilepsie – Auseinandersetzung mit vielfältigen Fragen

Epi­lep­sie­be­trof­fe­ne sind nicht anders als ande­re Men­schen. Für das betrof­fe­ne Kind und sei­ne Fami­lie bedeu­tet die Dia­gno­se Epi­lep­sie jedoch eine tief­grei­fen­de Aus­ein­an­der­set­zung mit viel­fäl­ti­gen Fragen.

Offen­kun­dig sind dabei die Pro­ble­me, die sich durch die Anfäl­le selbst, ihre medi­zi­ni­sche Behand­lung und durch even­tu­el­le Ein­schrän­kun­gen ergeben.

Weni­ger klar, aber nicht min­der zu beach­ten sind ande­re Probleme:
Anneh­men und Ver­ar­bei­ten der Krank­heit, begrün­de­te oder unbe­grün­de­te Äng­ste, Lebens­füh­rung, inner­fa­mi­liä­re Schwie­rig­kei­ten, Zukunfts­aus­sich­ten usw.
Die­se teil­wei­se klar umris­se­nen, oft aber auch recht dif­fu­sen Pro­ble­me bestim­men den All­tag und die Rah­men­be­din­gun­gen der Betrof­fe­nen. Inso­fern ist es wich­tig, für jedes Kind geziel­te Hil­fe und Unter­stüt­zung zu erarbeiten.

Je nach Alter der Kin­der stel­len sich Eltern und Betreu­ungs­per­so­nen ande­re Fra­gen. Sie fin­den hier Hin­wei­se, Erläu­te­run­gen und Ant­wor­ten für Kin­der im Vor­schul­al­ter, für Kin­der in Schu­le und Aus­bil­dung sowie zum The­ma Erwach­sen wer­den.

epi-guide Kinder und Epilepsie

Mehr Infos zum Thema

In unse­rer Bro­schü­re Kin­der mit Epi­lep­sie haben wir zen­tra­le The­men rund um Epi­lep­sie im Kin­des- und Jugend­al­ter zusam­men­ge­fasst. Zudem erfah­ren Sie dar­in, wo Sie Hil­fe bekommen.

Die Bro­schü­re ist auch auf Fran­zö­sisch und Ita­lie­nisch erhältlich.

Bro­schü­re bestellen