Sich austauschen, einander verstehen

Über die eigene Krankheit reden mit anderen, die ebenfalls mit Epilepsie leben, schafft Vertrauen, nimmt Ängste und unterstützt Betroffene im Alltag. Epi-Suisse hat in der ganzen Schweiz Kontaktpersonen und –gruppen, die für einen offenen Austausch bereit sind.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich Kontakte zu Betroffenen oder einer Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe vermitteln.

Keinesfalls altmodisch

„Gspürschmi, Fühlschmi“ – dieser Ruf eilt Selbsthilfegruppen voraus.

Dass dieses Bild überholt ist, zeigt ein Einblick in unsere Selbsthilfegruppe und unser Interview mit einem der Gruppenleiter.

PDF Magazin-Artikel 2016/2