Unsere individuelle Hilfe für Sie

Epi­lep­sie­be­trof­fe­ne ganz­heit­lich wahr­neh­men, sie kom­pe­tent bera­ten und gemein­sam indi­vi­du­el­le Lösun­gen erar­bei­ten, das ist unse­re Aufgabe.

Viel­leicht lässt sich Ihr Anlie­gen in einer kur­zen Bera­tung klä­ren, viel­leicht aber benö­ti­gen Sie bei kom­ple­xe­ren Fra­ge­stel­lun­gen eine län­ger­fri­sti­ge Sozi­al­be­ra­tung. Mel­den Sie sich ein­fach via Mail, Tele­fon oder über das Kon­takt­for­mu­lar unten.

Beratung

Im Rah­men der Epi-Suis­se Sozi­al­be­ra­tung unter­stüt­zen und beglei­ten wir Epi­lep­sie­be­trof­fe­ne und ihre Ange­hö­ri­ge in Fra­gen und Pro­ble­men rund um die Krank­heit (bezüg­lich Familie/soziales Umfeld, Beruf, Schu­le, Sozi­al­ver­si­che­run­gen, Woh­nen, Frei­zeit, Ent­la­stung, Hilfs­mit­tel u.a.) auch über einen län­ge­ren Zeit­raum hin­weg. Die Bera­tun­gen sind frei­wil­lig und kostenlos.

Für eine ziel­füh­ren­de und zweck­mäs­si­ge Unter­stüt­zung hat für uns der per­sön­li­che Kon­takt zu den Rat­su­chen­den, sowie die enge Zusam­men­ar­beit mit den invol­vier­ten Stel­len höch­ste Prio­ri­tät. So ste­hen wir, in Abspra­che mit den Pati­en­ten, eng mit den behan­deln­den Ärz­ten und The­ra­peu­ten, den zustän­di­gen Sozi­al­äm­tern, Arbeit­ge­bern, Lehr­per­so­nen, sowie den Ange­hö­ri­gen im Aus­tausch. In Bern, Basel und Aar­au fin­den die Bera­tun­gen direkt in den Spi­tä­lern statt, was die Zuwei­sun­gen, den Anrei­se­auf­wand für die Pati­en­ten, sowie den Aus­tausch mit den behan­deln­den Ärz­ten und Psy­cho­lo­gen wesent­lich vereinfacht.

Als gesamt­schwei­ze­ri­sche Orga­ni­sa­ti­on sind wir mit allen The­men rund um die Erkran­kung bestens ver­traut, zudem ste­hen wir in engem Kon­takt mit den epi­lep­to­lo­gi­schen Insti­tu­tio­nen und Kli­ni­ken, sowie den aner­kann­ten Her­stel­lern von epi­lep­sie­spe­zi­fi­schen Hilfs­mit­teln (wie z.B. Hel­me und Über­wa­chungs­ge­rä­te). Wei­ter bie­ten wir ein viel­fäl­ti­ges Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot, sowie Schu­lun­gen, Frei­zeit- und Ent­la­stungs­an­ge­bo­te für Men­schen mit Epi­lep­sie an.

Fly­er

    Online-Beratung für Menschen, die von Epilepsie betroffen sind

    Alle mit * mar­kier­ten Fel­der müs­sen aus­ge­füllt werden.


    Allgemeine Angaben

    Anre­de*
    HerrFraukei­ne Angabe
    Vor­na­me*

    Name*

    Tele­fon / Mobil*

    e‑Mail*


    Ihre Fra­ge / Ihr Anlie­gen*

    Administratives

    Ich bin

    Ihr Geburts­da­tum:*

    Ich woh­ne im Kanton

    Falls die Bera­tung von Epi-Suis­se zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen benö­tigt, wün­sche ich den Kon­takt via*
    Tele­fonE‑MailTele­fon oder E‑Mail


    Epi-Suis­se ist bestrebt, Sie so gut wie mög­lich zu infor­mie­ren. Jede Situa­ti­on ist jedoch ein­zig­ar­tig, und wir kön­nen die Genau­ig­keit, Kor­rekt­heit, Aktua­li­tät oder Voll­stän­dig­keit der von uns ange­bo­te­nen Infor­ma­tio­nen nicht abso­lut garan­tie­ren. Epi-Suis­se haf­tet nicht für Schä­den, die durch die Nut­zung der Web­site oder durch Online-Rat­schlä­ge ent­ste­hen können.


    Informationen von der Epi-Liga

    Für medi­zi­ni­sche Infor­ma­tio­nen zu Epi­lep­sie bie­tet Ihnen unse­re Part­ne­rin, die Fach­or­ga­ni­sa­ti­on Schwei­ze­ri­sche Epi­lep­sie-Liga, eine Fül­le von medi­zi­ni­schen Pati­en­ten­in­for­ma­tio­nen zu diver­sen Themen.

    Medi­zi­ni­sche Informationen

    Informationen von Epi-Suisse

    Epi-Suis­se stellt Epi­lep­sie­be­trof­fe­nen, Ange­hö­ri­gen und Inter­es­sier­ten Bro­schü­ren, Fly­er, Info­brie­fe und Bücher zur Ver­fü­gung. Unter nütz­li­che Adres­sen fin­den Sie diver­se Links nach The­ma geordnet. 

    Info­ma­te­ri­al Epi-Suisse

    Beratungsstellen