Unsere individuelle Hilfe für Sie

Epilepsiebetroffene ganzheitlich wahrnehmen, sie kompetent beraten und gemeinsam individuelle Lösungen erarbeiten, das ist unsere Aufgabe.

Vielleicht lässt sich Ihr Anliegen in einer kurzen Beratung klären, vielleicht aber benötigen Sie bei komplexeren Fragestellungen eine längerfristige Sozialberatung. Melden Sie sich einfach via Mail, Telefon oder über das Kontaktformular unten.

Beratung

Im Rahmen der Epi-Suisse Sozialberatung unterstützen und begleiten wir Epilepsiebetroffene und ihre Angehörige in Fragen und Problemen rund um die Krankheit (bezüglich Familie/soziales Umfeld, Beruf, Schule, Sozialversicherungen, Wohnen, Freizeit, Entlastung, Hilfsmittel u.a.) auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Die Beratungen sind freiwillig und kostenlos.

Für eine zielführende und zweckmässige Unterstützung hat für uns der persönliche Kontakt zu den Ratsuchenden, sowie die enge Zusammenarbeit mit den involvierten Stellen höchste Priorität. So stehen wir, in Absprache mit den Patienten, eng mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten, den zuständigen Sozialämtern, Arbeitgebern, Lehrpersonen, sowie den Angehörigen im Austausch. In Bern, Basel und Aarau finden die Beratungen direkt in den Spitälern statt, was die Zuweisungen, den Anreiseaufwand für die Patienten, sowie den Austausch mit den behandelnden Ärzten und Psychologen wesentlich vereinfacht.

Als gesamtschweizerische Organisation sind wir mit allen Themen rund um die Erkrankung bestens vertraut, zudem stehen wir in engem Kontakt mit den epileptologischen Institutionen und Kliniken, sowie den anerkannten Herstellern von epilepsiespezifischen Hilfsmitteln (wie z.B. Helme und Überwachungsgeräte). Weiter bieten wir ein vielfältiges Informationsangebot, sowie Schulungen, Freizeit- und Entlastungsangebote für Menschen mit Epilepsie an.