Tag der Epilepsie, 5. Oktober 2019

In der Schweiz leben mehr als 80‘000 epilepsiebetroffene Personen, davon 20‘000 Kinder. Jedes Jahr erhalten 4‘500 Patientinnen/Patienten die Diagnose Epilepsie. Epi-Suisse nutzt den Tag der Epilepsie, um auf die Anliegen von Menschen mit Epilepsie hinzuweisen und die breite Öffentlichkeit über Epilepsie zu informieren sowie der immer noch vorherrschenden Stigmatisierung entgegenzuwirken.

 «Sofa-Talks»

Mittels sogenannten «Sofa-Talks» in den Städten Zürich und Bern geben wir Betroffenen, Angehörigen und Interessierten die Möglichkeit, sich miteinander in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre auszutauschen. Dabei steht das Angebot der Selbsthilfegruppen im Zentrum.

 Aufruf

Möchten auch Sie diesen Tag nutzen, um epilepsiebetroffene Kinder und Erwachsene zu unterstützen? Dann freuen wir uns über Ihren Beitrag unter epi-suisse.ch/spenden. Oder/aber gehen Sie auf unsere Facebook-Seite und liken und teilen Sie unseren Event. Jede Unterstützung zählt! Epi-Suisse bedankt sich jetzt schon herzlich für Ihre tolle Unterstützung und Ihr Engagement und freut sich, Sie an unseren «Sofa-Talks» oder/aber an einem unserer Stände begrüssen zu dürfen.