Mitgliederumfrage 2020

Ihre Mei­nung ist uns sehr wich­tig! Aus die­sem Grund hat Epi-Suis­se 2020 eine Mit­glie­der­um­fra­ge verschickt.

Mit einem Rück­lauf von über 20% der Fra­ge­bo­gen dür­fen wir auf über­durch­schnitt­lich akti­ve und inter­es­sier­te Mit­glie­der zäh­len, was uns aus­ge­spro­chen freut und moti­viert, unse­re Arbeit im Sin­ne unse­rer Mit­glie­der fort­zu­füh­ren. Der Ver­gleich Deutsch­schweiz und Roman­die zeig­te, dass der Rück­lauf in der Welsch­schweiz mit 25 % sogar noch deut­li­cher ausfiel.

Wir konn­ten sehr vie­le Erkennt­nis­se aus der Aus­wer­tung zie­hen und möch­ten Ihnen die­se hier prä­sen­tie­ren. Nach­fol­gend fin­den Sie den Fra­ge­bo­gen zur Ansicht sowie die dar­aus resul­tie­ren­den Umfragewerte:

Down­load

Versandwünsche Elektronisch vs. Print

E‑Mail

65%

Print

35%

Die Zei­chen ste­hen deut­lich auf elek­tro­ni­schen Ver­sand. Bis auf die Mit­glie­der­rech­nung und das Maga­zin wünscht sich die Mehr­heit der Mit­glie­der einen elek­tro­ni­schen Ver­sand statt gedruck­te Pro­duk­te in der Post zu fin­den. Über­aus deut­lich mit über 79% fiel die­ser Wunsch beim Jah­res­be­richt und der Ein­la­dung zur GV aus. Wir wer­den nun prü­fen, inwie­weit wir die­sem wach­sen­den Bedürf­nis in der Zukunft gerecht wer­den kön­nen. Noch sind wir nicht soweit, dass man die Ver­sand­form bei uns wün­schen kann. Wir arbei­ten jedoch dar­an, dies mit­tel­fri­stig mög­lich zu machen.

Projekt Psychologische Begleitung

Die­se Fra­ge betraf inhalt­lich nur eine Min­der­heit der Mit­glie­der. Wir konn­ten jedoch dank der Rück­mel­dung ein­zel­ner Umfra­ge­teil­neh­mer eine Anzahl Kon­tak­te von Psy­cho­lo­gen und Psy­cho­lo­gin­nen ermit­teln und in unse­re Daten­bank auf­neh­men, die wir nun an Rat­su­chen­de ver­mit­teln kön­nen. Dane­ben wer­den wir die­se Kon­takt­li­ste wei­ter aus­bau­en, sodass wir im Rah­men unse­rer Bera­tung Betrof­fe­nen gute Kon­tak­te zu Psy­cho­lo­gin­nen ver­mit­teln kön­nen, wel­che über Epi­lep­sie Bescheid wis­sen und dar­um Pati­en­tin­nen gut beglei­ten kön­nen in Fra­gen der Krankheitsbewältigung.

My.EpiCoach

Neue

22

Par­ti­ell

45

Unser Pro­jekt MyE­pi­Coach ist erst seit 2019 aktiv. Dank der Umfra­ge durf­ten wir noch­mals deut­lich erfah­ren, dass die­ses Pro­jekt einen gros­sen Rück­halt geniesst. Zahl­rei­che Mit­glie­der haben sich bereit erklärt, sich künf­tig als Epi-Coach zu enga­gie­ren und eine noch grös­se­re Zahl zeig­te die Bereit­schaft, dass wir sie in Ein­zel­fäl­len anfra­gen dür­fen, wenn Rat­su­chen­de nach einem Aus­tausch mit ande­ren Betrof­fe­nen oder Eltern suchen.

Online-Veranstaltungen

Online

42%

Off­line

44%

Online-Ver­an­stal­tun­gen sind wegen der Coro­na-Kri­se in aller Mun­de. Auch unter den Mit­glie­dern von Epi-Suis­se spü­ren wir ein wach­sen­des, wenn auch noch ver­hal­te­nes Inter­es­se. Ver­an­stal­tun­gen vor Ort ermög­li­chen Kon­tak­te und Gesprä­che unter Teil­neh­me­rIn­nen, wel­che eine Online-Teil­nah­me nie­mals erset­zen kann. Dar­um wer­den phy­si­sche Ver­an­stal­tun­gen wei­ter­hin ein gewich­ti­ger Bestand­teil unse­res Pro­gramms sein.

Bei 14% der ein­ge­gan­ge­nen Umfra­gen wur­de die­se Fra­ge nicht beantwortet.