Mitgliederumfrage 2020

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig! Aus diesem Grund hat Epi-Suisse 2020 eine Mitgliederumfrage verschickt.

Mit einem Rücklauf von über 20% der Fragebogen dürfen wir auf überdurchschnittlich aktive und interessierte Mitglieder zählen, was uns ausgesprochen freut und motiviert, unsere Arbeit im Sinne unserer Mitglieder fortzuführen. Der Vergleich Deutschschweiz und Romandie zeigte, dass der Rücklauf in der Welschschweiz mit 25 % sogar noch deutlicher ausfiel.

Wir konnten sehr viele Erkenntnisse aus der Auswertung ziehen und möchten Ihnen diese hier präsentieren. Nachfolgend finden Sie den Fragebogen zur Ansicht sowie die daraus resultierenden Umfragewerte:

Download

Versandwünsche Elektronisch vs. Print

E-Mail

65%

Print

35%

Die Zeichen stehen deutlich auf elektronischen Versand. Bis auf die Mitgliederrechnung und das Magazin wünscht sich die Mehrheit der Mitglieder einen elektronischen Versand statt gedruckte Produkte in der Post zu finden. Überaus deutlich mit über 79% fiel dieser Wunsch beim Jahresbericht und der Einladung zur GV aus. Wir werden nun prüfen, inwieweit wir diesem wachsenden Bedürfnis in der Zukunft gerecht werden können. Noch sind wir nicht soweit, dass man die Versandform bei uns wünschen kann. Wir arbeiten jedoch daran, dies mittelfristig möglich zu machen.

Projekt Psychologische Begleitung

Diese Frage betraf inhaltlich nur eine Minderheit der Mitglieder. Wir konnten jedoch dank der Rückmeldung einzelner Umfrageteilnehmer eine Anzahl Kontakte von Psychologen und Psychologinnen ermitteln und in unsere Datenbank aufnehmen, die wir nun an Ratsuchende vermitteln können. Daneben werden wir diese Kontaktliste weiter ausbauen, sodass wir im Rahmen unserer Beratung Betroffenen gute Kontakte zu Psychologinnen vermitteln können, welche über Epilepsie Bescheid wissen und darum Patientinnen gut begleiten können in Fragen der Krankheitsbewältigung.

My.EpiCoach

Neue

22

Partiell

45

Unser Projekt MyEpiCoach ist erst seit 2019 aktiv. Dank der Umfrage durften wir nochmals deutlich erfahren, dass dieses Projekt einen grossen Rückhalt geniesst. Zahlreiche Mitglieder haben sich bereit erklärt, sich künftig als Epi-Coach zu engagieren und eine noch grössere Zahl zeigte die Bereitschaft, dass wir sie in Einzelfällen anfragen dürfen, wenn Ratsuchende nach einem Austausch mit anderen Betroffenen oder Eltern suchen.

Online-Veranstaltungen

Online

42%

Offline

44%

Online-Veranstaltungen sind wegen der Corona-Krise in aller Munde. Auch unter den Mitgliedern von Epi-Suisse spüren wir ein wachsendes, wenn auch noch verhaltenes Interesse. Veranstaltungen vor Ort ermöglichen Kontakte und Gespräche unter TeilnehmerInnen, welche eine Online-Teilnahme niemals ersetzen kann. Darum werden physische Veranstaltungen weiterhin ein gewichtiger Bestandteil unseres Programms sein.

Bei 14% der eingegangenen Umfragen wurde diese Frage nicht beantwortet.