Inhalt - Epilepsien in der Schule

Integration in der Klasse und im Unterricht

Wie ein Kind mit Epilepsie in der Klasse oder im Unterricht integriert ist, ist weniger abhängig von der individuellen Krankheitsform, als von den Einstellungen der Klassenkameradinnen und -kameraden, wie auch der Lehrkraft.

Die innere Befindlichkeit und die Erfahrungen prägen das persönliche Verhalten entscheidend mit. Es ist daher unabdingbar, die Bedeutung der medizinischen Behandlung, und die Bedeutung der Reaktionen des direkten Umfeldes für ein betroffenes Kind zu erkennen. Wichtig sind darum offene und partnerschaftliche Gespräche mit den Lehrerinnen und Lehrern, sowie anderen Beteiligten.

Kinder mit einer Epilepsie  sollten im Rahmen ihrer Entwicklung möglichst normal aufwachsen. Eventuelle Einschränkungen oder Sonderrollen sind sehr genau und kritisch zu hinterfragen.

Epilepsien im Schulalltag

Diese Publikation informiert umfassend über Epilepsien im Schulalltag sowie deren Auswirkungen und beantwortet ausführlich Ihre Fragen.
Wichtige Themen wie Medizin, Psychologie und Pädagogik werden besprochen und im Anhang finden Sie nützliche Adressen, sowie Hinweise zu Literatur und Filmen. Lehrpersonen sollen mit dieser Publikation in ihrer Arbeit unterstützt, und der Dialog mit den Eltern und allen beteiligten Personen gefördert werden, um gemeinsame Lösungen der anstehenden Probleme zu finden. Bestellen

Ferienwochen für Kinder und Jugendliche mit Epilepsie

In unseren beliebten Ferienwochen können Kinder unbeschwerte fröhliche Momente erleben und mit anderen epilepsiebetroffenen Kindern neue Freundschaften schliessen. Die Eltern haben die einmalige Gelegenheit, sich eine wohlverdiente Entlastungswoche zu gönnen. Da es uns nicht möglich ist, die Pflege der Kinder in grösserem Umfang zu gewährleisten, überprüfen wir jede Anmeldung und entscheiden anschliessend über die Teilnahme an unseren Ferienwochen.