Inhalt - Epilepsie

Epilepsien und epileptische Anfälle

Epilepsien sind zeitlich begrenzte Funktionsstörungen des zentralen Nervensystems. Sie äussern sich in Anfällen, das heisst in einer vorübergehenden Fehlfunktion der Hirnnervenzellen.
Die Anfälle sind je nach Epilepsieform unterschiedlich. Epileptische Anfälle können
bei jedem Menschen und in jedem Lebensalter auftreten. Ein einzelner Anfall bedeutet jedoch noch keine Epilepsie. Erst wenn sich die Anfälle wiederholen, spricht man von einer Epilepsie.

In der Schweiz ist 1% der Bevölkerung von Epilepsie betroffen. Das sind 70000 Personen und davon 15000 Kinder.